2. Juni 2016

Datenschutz

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie als Nutzer unserer Webseite und unseren Angeboten über die Art, den Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten auf.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen und nicht lückenlos vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden kann.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche ist:

URSAPHARM Arzneimittel GmbH
Industriestraße 35
66129 Saarbrücken
Deutschland

Telefon: + 49 (0) 6805 – 9292 0
Telefax: + 49 (0) 6805 – 9292 88
E-Mail: datenschutz@ursapharm.de

Datenschutzbeauftragter

Die Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragen sind: / Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

Datenschutzbeauftragter URSAPHARM Arzneimittel GmbH
Industriestraße 35
66129 Saarbrücken
E-Mail: datenschutz@ursapharm.de

Datenverarbeitung auf unserer Webseite

Allgemeine Informationen 

Weitergabe von Daten an Dritte und Drittanbieter

Wir halten uns an die gesetzlichen Vorgaben. Eine Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften.

Externe Dienstleister 

Zur Bereitstellung verschiedener Leistungen haben wir teilweise externe Dienstleister beauftragt (zum Beispiel Werbeagenturen etc.). Die Weitergabe der Daten an externe Dienstleister erfolgt auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis, zum Bsp. auf Grundlage unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zum Zweck der Bereitstellung von Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazitäten sowie Speicherplatz und Datenbankdiensten nehmen wir auf Grundlage unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO die Leistungen eines Hostingdienstleisters in Anspruch. In diesem Zusammenhang werden Kontaktdaten, Inhaltsdaten sowie Meta- und Kommunikationsdaten von Interessenten und Besuchern der Webseite verarbeitet. Mit dem Hostinddienstleister wurde eine entsprechende. Auftragsverarbeitungsvereinbarung abgeschlossen.

Zugriffsdaten / Server-Logfiles 

Auf Grundlage unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erheben wir Daten über jeden Zugriff auf unsere Webseite (so genannte Webserver-Logfiles).

Zu den verarbeiteten Daten gehören

IP-Adresse, Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge (Body Bytes Sent), Meldung über den erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, Htaccess Benutzer, Domainnamen des anfragenden Internet Service Providers, aufgerufene URL/ Unterseite, Protokoll, Status, Referrer URL, User Agent, Betriebssystem des Nutzers.

Die Daten werden aus Sicherheitsgründen, für die Aufklärung von Missbrauchs- und Betrugshandlungen sowie für die Optimierung des Angebots verwendet.

Die Daten werden aus Sicherheitsgründen für die Dauer von 7 Tagen gespeichert.

Ist eine längere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich, werden diese nach der endgültigen Klärung der Angelegenheit gelöscht.

Cookies

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistischen Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können.

Sie können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden. 

Die von uns auf der Webseite vorliegend eingesetzten Cookies speichern grundsätzlich keine personenbezogenen Daten. 

Wir setzen einen sog. Session-Cookie ein, um unsere Webseite in ihrem Browser optimal darzustellen. Der Cookie wird gelöscht sobald Sie Ihren Browser schließen.

Ein weiterer Cookie wird gesetzt, wenn Sie Sie die beim Aufruf der Webseite erscheinende Mitteilung mit OK bestätigen. Dadurch wird die Mitteilung nicht bei jedem Ihrer Besuche wieder aufgerufen. Der Cookie verfällt automatisch nach einem Jahr. 

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden Ihre Angaben zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gem. Art. 6 lit. b DSGVO bzw. gemäß Art. 6 lit. a DSGVO verarbeitet. Ihre Daten werden gelöscht, sobald wir Ihre Anfrage vollumfänglich bearbeitet haben.

Sofern Sie eine entsprechende Anfrage an die Mitglieder des Beirats richten, ist das jeweilige Mitglied für die entsprechende Datenverarbeitung verantwortlich.

Wir weisen zudem auf Folgendes hin:

Als Pharmaunternehmen sind wir gesetzlich verpflichtet Anfragen, die arzneimittel- und medizinproduktesicherheitsrelevante Ereignisse schildern, zu erheben, zu dokumentieren und gegebenenfalls an die zuständigen Behörden zu melden. Diese Meldung kann auch personenbezogene Daten, wie beispielsweise Ihren Namen, Wohnort, gesundheitsbezogene Angaben oder Ähnliches von Ihnen beinhalten, sofern Sie diese uns explizit und freiwillig offengelegt haben. Zur Einholung weiterer Informationen kann es notwendig sein, dass URSAPHARM sich mit Ihnen in Verbindung setzt. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Ziff. c) DSGVO i. V. m. § 3 MPSV bzw. § 63 c AMG. Des Weiteren sind wir aus Gründen der Pharmakovigilanz verpflichtet in diesem Fall Ihre Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben zumindest 5 Jahre für Prüfzwecke zu speichern. Nach Ende der gesetzlichen Fristen werden Ihre Daten gelöscht bzw. anonymisiert.

Betroffenenrechte

Sie können unter der o.g. Adresse jederzeit unentgeltlich Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung oder die Löschung Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen. Weiterhin kann Ihnen ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe bzw. Übertragung der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen.

Sofern die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung erfolgt, besteht darüber hinaus das Recht die Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird hierdurch nicht berührt.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, jederzeit einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, welche auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) beruht, zu widersprechen. Ein Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Beschwerderecht

Des Weiteren besteht für Sie die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden.

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Unabhängiges Datenschutzzentrum Saarland
Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Fritz-Dobisch-Straße 12
66111 Saarbrücken
Telefon: (0681) 94781-0
Telefax: (0681) 94781-29
E-Mail: poststelle@datenschutz.saarland.de

Datenübermittlung in ein Drittland / außerhalb der EU

Sollten wir personenbezogene Daten an Dienstleister außerhalb der EU übermitteln tun wir dies nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z.B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU-Standardvertragsklauseln) vorhanden sind.